760 #138
EAN: 9005216007608

Bruckners Unlimited

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...
Jazz muss weg ! - Bruckners Fünftbeste

 

             

BRUCKNER'S UNLIMITED – JAZZMUSSWEG – Bruckners Fünftbeste
Nach über 10 Jahren beständigen Polterns durch die österreichische Musikszene,
verordnete sich die Formation "Bruckner's Unlimited" rechtzeitig zur Jahrtausendwende
eine Auszeit. Nach Ablauf einer Dekade - also seit ca. 2 Jahren - wird nun wieder am
gemeinsamen Projekt gearbeitet. Man darf gespannt sein auf eine Weiterentwicklung
der Band sowohl in musikalischer als auch in inhaltlicher Hinsicht.
Stichwort "Bildhaftes Komponieren":
Kompositionen mit bildhaftem, visuellem Inhalt - eine Neuerung in der Musik von
Bruckner´s Unlimited: eine visuelle Idee stellt das Rohmaterial für die Komposition zur
Verfügung, die von den Mitgliedern der Formation in einen musikalischen
Zusammenhang ge¬bracht wird. Die Musik beschreibt also eine visuelle Idee (oder auch
nicht).


Grundsätze der Komposition sind Stilvielfalt, Authentizität, Interaktion und
Spontaneität gemischt mit einer gewissen Unernsthaftigkeit. Der programmatische
Inhalt der Kompositionsideen bringt eine enorme stilistische Bandbreite mit sich: Nichts
darf unmöglich sein, solange es musikalisch sinnvoll ist. In den Kompositionen von
Bruckner´s Unlimited sind Einflüsse aus annähernd allen Epochen der Musik sowie
Kulturkreisen zu finden. So wird es möglich, jede Art von Musik zu kombinieren und aus
diesen Konstellationen eine neue Musikrichtung entstehen zu lassen, die alles umfassen
kann, was Musik und Kunst überhaupt je hervorgebracht haben - Kombinationen
zwischen "Klassik" und Hard¬rock, zwischen Volksmusik und Dada-Literatur, zwischen
experimentellem Theater und Hip Hop etc. sind möglich und erwünscht. Die Verbindung
zwischen E- und U-Musik erfährt somit eine neue Berechtigung.
Der Begriff "Jazz" erscheint hier (wie schon so oft) nicht allein als formales Stilmittel,
sondern vielmehr als inhaltliche Einstellung. So gesehen kann der Jazz also ruhig
bleiben. Muss aber nicht.


LINEUP
Gottfried Angerer: Bass
Wolfgang "Bruno" Bruendlinger: Guitar
Roland Keil: Piano, Keyboards, Composer
Charly Schmid: Saxophones
Marcus Wall: Violin
Ewald Zach: Drums