757 #138
EAN: 9005216007578

Blues Juice

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...
Drippin' Water

 

     

Wenn traditioneller old-style Blues mit einigen Eckerl Jazz und Singer-Songwriter und einer gehörigen Portion eigensinniger Interpretationschmankerl durch die Presse gelassen werden, entsteht ein feurig roter würziger „BLUES JUICE“ – das musikalische Produkt von Frank Schwinn (Gesang, Gitarre) und Nane Frühstückl (Gesang, Piano) – special guest Anton Willinger (Bluesharps).

Zwei charismatische Stimmen, die sich wunderbar ergänzen und den Songs eine emotionsgeladene ausdrucksstarke Note verleihen, legen all ihre stimmlichen Möglichkeiten und Facetten mit ins Spiel und ziehen den Zuhörer mitten in die erzählten Geschichten hinein, seien es Interpretationen alter Blues-Standards, bekannte Songs aus der Rock-Geschichte oder Songs aus eigener Feder. Dazu kreiert der geschulte laid-back Stil Frank Schwinns auf der Gitarre gemeinsam mit den soliden Piano-Riffs von Nane Frühstückl eine einzigartige Groove.

Ergänzt wird das Duo optional durch die virtuosen Harp-Sounds von Anton Willinger, der auf dem Album „Drippin‘ Water“ bei 4 Songs als Special Guest mitspielt.

Dem Sound alter Bluesmeister wie Robert Johnson, Rufus Thomas, Bob Dylan u.a. Respekt zollend, kreieren die Vollblut-Musiker mit Einflüssen aus dem jazzigen und teilweise experimentellen Bereich einen ganz neuen Zugang zum Blues.

Eine Besonderheit dieses Albums: alle Songs wurden live in einem Raum aufgenommen (mit Ausnahme von 2 Harp-Overdubs).

 

Tracklist:

01. Walking the Dog (3:19)
02. Drippin' Water Blues (4:44)
03. Jesus Is On the Mainline (4:50)
04. Green River (3:10)
05. Dust My Broom (4:04)
06. Sometimes I Feel Like a Motherless Child (3:42)
07. Late Night Blues (4:54)
08. Strange Sensation (3:38)
09. Much Too Beautiful (4:24)
10. Blackout (4:34)
11. Standing In the Doorway (5:09)
12. Deeply Felt Love and Tenderness (2:52)

 

Frank Schwinn, geboren 1967 in Bamberg (BRD), begann als Teenager autodidaktisch mit Gesang, der akustischen Gitarre und Fingerpicking. Später dann zog es Ihn zum Jazz, den er auch an der Anton Bruckner Universität in Linz (Österreich) von 1989 bis 1993 studierte.Nach seinem Umzug nach Wien begann er, professionell als Gitarrist zu spielen, was zur Zusammenarbeit mit einigen wichtigen Ensembles und Künstlern führte. Darunter waren und sind das Vienna Art Orchestra, Upper Austrian Jazz Orchestra, Dave Liebman, Bob Berg, Kenny Wheeler, Uli Rennert, Heavy Tuba, Harry Sokal, Herwig Gradischnig etc.

Nach Jahren des Jazzspiels und Experimenten in elektronischer freier Musik zog es Ihn zu seinen Wurzeln zurück und er begann, wieder akustisch zu spielen und zum Blues und zum Fingerpicking zurückzukehren. Er lebt seit 2007 in Ried im Innkreis (Österreich).

 

Nane Frühstückl, geboren 1978 in Salzburg (Österreich), wuchs in einer musikalischen Familie mit österreichischer Volksmusik auf. Sie begann in jungen Jahren mit Klavierunterricht und studierte schließlich Musik- und Tanzerziehung am Orff-Institut, Universität Mozarteum Salzburg, Schwerpunkt klassisch Gesang. Weiters studierte sie Jazz-Gesang am Richard-Strauss-Konservatorium (2002-03) in München und am Koninklijk Conservatorium Den Haag (2003-04). Die Teilnahme an Workshops in New York (Center for Improvisational Music, Brooklyn, August 2007) und Oslo (Realtime Music Symposium, Norwegian Academy of Music, August 2008) eröffneten völlig neue Zugänge zum Jazz und Begegnungen mit internationalen Größen wie Ravi Coltrane, Steve Coleman, Ralph Alessi und Jim Black. Die Liebe zum Blues entdeckte die Sängerin erst vor einigen Jahren.

Anton Willinger, geboren 1956 in Ried im Innkreis (Österreich) ist ein rein autodidaktischer Musiker, der seit seiner Jugend bis heute Blues mit der Mundharmonika spielt, authentisch und aus dem Bauch heraus, und wie viele der alten Bluesmusiker einem Brotberuf nachgeht. Er lebt in Ried im Innkreis.