687 #99
EAN: 9005216006878

Clemens Hofer Trio

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...
into the light

 

       

 

Clemens Hofer, trombone

Michiru Ripplinger, guitar

Wolfi Rainer, drums

Mit `into the light`legt das vor etwa einem Jahr gegründete Clemens Hofer Trio ein wirklich spannendes und innovatives Debütalbum vor, das sich sehen und hören lassen kann. Mit dieser ersten Visitenkarte gelingt es den Dreien eindrucksvoll, nicht nur ihr Können unter Beweis stellen. Mehr noch, das Gespann (Hofer- Ripplinger- Rainer) bringt ihre Musik mit viel Gespür und einer etwas frech anmutenden Selbstverständlichkeit auf den Punkt.

Die Verbindung von Tratition und Moderne, zugleich der Bruch mit klischeehaften Formen. Themen, die nahezu unbemerkt, aber selbstverständlich in inhaltsreiche Improvisationen überleiten. All diese Faktoren ergeben die Basis und zugleich den Motor für  die musikalische  Entwicklung und den hauseigenen Sound dieser Band.

Das Trio rund um den aus Kärnten stammenden Posaunisten Clemens Hofer hat sich mit `into the light` ein eigenes Segment im breiten Spektrum des Jazz geschaffen. Und dies aus gutem Grund,--hat doch Hofer mit Michiru Ripplinger an der Gitarre  und Wolfi Rainer am Schlagzeug zwei  aufstrebende und vielbeachtete Jazzer für dieses eigenwillige Projekt mit ins „Boot“ geholt.

Das Album setzt sich aus Eigenkompositionen aus der Feder Clemens Hofer`s zusammen,

wobei jeder einzelne Titel stilistisch ganz für sich selbst steht, ohne dabei aber aus dem Gesamtkontext der Platte zu fallen. Mit `Here we go` fällt der Startschuss, die Aufforderung des Trios an sich selbst, ihren eigenen musikalischen Weg zu gehen. Die gesellschaftspolitisch angehauchte Nummer `Shadows of the past` beschreibt ein typisches Problem unserer Gesellschaft;- nämlich die Unfähigkeit, sich mit der eigenen Vergangenheit auseinanderzusetzen. Ein Tribut an den amerikanischen Posaunisten

Hal Crook ist `Recycology`. Crook`s Trio, federführend in Sachen Harmonizertechnik an der Posaune, ist Anstoß und Inspriation für die Band, diesen Sound zu recyceln.

Die Ballade `Für Emilia` widmet Hofer seiner kleinen Tochter, die in der Zeit der Entstehung dieses Albums zur Welt  gekommen ist.  Mit `Free Motion`, wo sich auch Michiru Ripplinger als Komponist einbringt, wagt sich die Band etwas in den freieren Raum ihres Tuns. Im Gegensatz dazu braust Hofer`s `Little Street Samba` los wie eine Lokomotive, die nicht mehr aufzuhalten ist.

Nach `Beautiful`, einem Titel im Medium Tempo, in der sich die Band wieder ihrer kollektiven Verspieltheit hingibt schließt das Album `Into the light` mit einer ironisch gemeinten Hymne an alle Singles. `Lonely, but only` zeigt eine weitere interessante Fassette  dieser Band.

So offenbart sich `Into the light` für den Zuhörer als eine sehr spannende und  kurzweilige Reise durch die musikalische Welt des Clemens Hofer Trio`s.