671

Petra Linecker

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...

sinn

 

 

   

... was wäre die Welt ohne Frauen ...

Die Welt wäre ärmer. Auch weil es dann Frauen wie Petra Linecker nicht geben würde. Die Musikerin, Komponistin, Texterin und Sängerin ist nicht auf der Suche nach dem Sinn des Lebens, weil das nicht sinnvoll ist. Doch sie behandelt ihn, den Sinn des Lebens. Den Sinn des Frauseins. Den Sinn des Liebens. Den Sinn des Suchens. Den Sinn von Gefühlen, die uns Flügel verleihen können, aber auch direkt zu Bauchlandungen führen.

 

„Sinn“ heißt die neue CD von Petra Linecker, mit 12 Liedern, die Sinn machen. Da zeigt sich die gute Beobachterin, die in der Lage ist, in einer Sprache zu singen, die Niveau hat und doch verständlich ist. Da zeigt sich die Frau, die mit einem Augenzwinkern menschliche Spiel- und Denkweisen auf den Punkt bringt und sich dabei nicht über die anderen stellt. Man spürt, dass Linecker weiß, worüber sie singt.

 

„Sinn“ ist ein Album voll Lieder aus dem Leben. Es geht aber nicht nur um menschliche Befindlichkeiten und zwischenmenschliche Beziehungsgeflechte. Linecker ist es auch wichtig, Stellung zu beziehen. Sie verlangt nach Hilfe für die Helfer, schwört auf die Kraft der Natur und sehnt sich nach dem Zauberberg. Musikalisch hat sie eine feine Sprache gefunden, um die Worte in den Mittelpunkt zu stellen und dennoch die Arrangements nicht zum Beiwerk verkommen zu lassen. Die Musik versprüht Kraft und Magie. Diesem Zauber kann man sich nur schwer entziehen. Weil die 12 Lieder Sinn machen.

 

„... ist es genug, ein Mensch zu sein ...“

 

Ja, es ist mehr als genug. Das ist der Sinn des Lebens. Petra Linecker hat ihn erfasst.