661 #64

The Upper Austrian Jazz Orchestra & Tini Kainrath

  • Beschreibung
  • Mehr Details ...
Wein, Weib und Gesang

 

   

Das neue Programm des UAJO
… ist eine Gegenüberstellung des traditionellen Liedgutes von Wien
und Oberösterreich.
Ausgehend von den „Golowin“-Liedern Friedrich Guldas, welche bei
den Gmundner Festwochen 2005 in eigenen Arrangements erstaufgeführt
wurden, versuchen die Musiker des Orchesters die urtypische
Stimmung der Musik Wiens und Oberösterreichs aufzufangen und in
einen Jazzkontext zu transformieren.
Die Vielfältigkeit der musikalischen Mittel, deren sich die Arrangeure
des UAJO bedienen und die erlesenen Urtexte, welche die Startpunkte
der Kompositionen und Bearbeitungen sind, versprechen
ein kurzweiliges Programm zu forcieren.
Unterhaltsame Elemente ergeben sich aus dem Material und stehen
nicht im Widerspruch zu der Musiziertradition des Orchesters.

Vor 15 Jahren …
wurde das „Upper Austrian Jazz Orchestra“ aus oberösterreichischen
Musikern und solchen, die zu Oberösterreich ein Nahverhältnis
hatten (und haben), gegründet.
Nach einem erfolgreichen Start mit dem 2. Preis beim „Billa-Big-
Band-Contest“ im Jahr 1993 ließ sich das Orchester auf die künstlerische
Arbeit mit herausragenden Persönlichkeiten der internationalen
Jazzszene ein. So wurde Musik von und mit Kenny Wheeler,
Jack Walrath, Johnny Griffin, Slide Hampton, Hugh Fraser, Friedrich
Gulda, Karl Ratzer und Michael Gibbs gespielt.

Parallel dazu …
entwickelte das Orchester eine eigene musikalische Identität. Es
wurden gemeinsam Programme konzipiert, Kompositionen ausgearbeitet
und einstudiert, Konzerte gespielt und kontinuierlich Aufnahmen
veröffentlicht.
Das Besondere an diesem Orchesterkonzept ist die Nutzung des
Potentials von etwa 10 Komponisten und Arrangeuren, die im
Orchester auch als Instrumentalisten wirken. Die kreativen Kräfte
sammeln sich in Form eines kollektiven Gestaltungsteams, aus dem
ein spannender Mix unterschiedlichster Kompositionskonzepte
immer wieder Überraschendes hervorbringt.

Tini KAINRATH
… deren Wurzeln in Wien wuchsen, zeichnet für die authentische Umsetzung
der Gesangsparts verantwortlich. Neben ihrer meisterhaften
Interpretation des Wiener Liedgutes, sowie der urwienerischen Kunst
des Dudelns, orientiert sie sich als Sängerin in vielen Genres.
Man kennt sie von Soul-, Blues-, Jazz-, Pop-, Rockprojekten und sie
arbeitet(e) mit The Rounder Girls, Joe Zawinul, Gloria Gaynor, Karl
Hodina, Wolfgang Ambros, Harry Stojka, Hubert von Goisern, Josef
Hader, Alfred Dorfer, Roland Düringer und vielen Anderen. Sie ist
auch schauspielerisch in Film und Fernsehen aktiv.