631

Cordula Bösze & Klaus Hollinetz

Größeres Bild
  • Beschreibung
  • Mehr Details ...
Vissage

 

 

VISSAGE

In großen Bögen, dem Atem folgend.
Was wurde gespielt, ist denn der Klang noch im Innersten des Rohres
oder hat er sich herausgelöst, in Scharen aufgemacht
um sich in den Raum zu schrauben, blütengleich ?
Ohne Druck zu blasen bewirkt den Sog, 
die Töne davongespielt, der Strömung überlassen.
Es rauscht, zittert, entfaltet sich:
All das auf der uns zugewandten Seite.

Cordula Bösze / Klaus Hollinetz

VISSAGE
für Flöte und Elektronik

VISSAGE ist die erste Zusammenarbeit des Komponisten Klaus Hollinetz mit der Flötistin Cordula Bösze, uraufgeführt im Mai 2003 beim V:NM Festival im "CUBE" des Institutes für Elektronische Musik in Graz.

Die musikalische Arbeit von Cordula Bösze konzentriert sich mit Hilfe von spezieller Mikrophonierung und eigens entwickelten Spieltechniken auf den "inneren Klang" der Querflöte. Aufgenommenes Klangmaterial wurde nun von Klaus Hollinetz im Computer bearbeitet und in der Aufführung trifft die live gespielte Flöte auf die weiterentwickelten Klänge. Die Zuhörer werden so gleichsam auf verschiedenen Wegen in das Innerste der Flöte gelassen.

VISSAGE besteht aus einer losen Abfolge von Szenen, die für jede neue Aufführung erweitert oder verändert und zusammen in einen neuen Kontext gebracht werden.